Obsidian kündigt Entwickler

Es ist nichts Neues und auch nicht überraschend, dass Studios in Hollywood-Manier über Nacht geschlossen werden, oder, dass große Teile der Belegschaft entlassen werden müssen. Zumeist sind diese Schließungen finanziell motiviert, manchmal tobt die Entlassungswelle aufgrund interner, firmenpolitischer Gründe.

Was der genaue Grund für die Kündigungen bei Obsidian ist, ist noch nicht klar. Im Obsidian Forum werden die Kündigungen diskutiert, der Grund dafür kann von allen jedoch nur spekuliert werden. Die aktuelle Anzahl der gekündigten Mitarbeiter befindet sich derzeit zwischen 20-30.  Darunter ein Mitarbeiter, der seit rund einer Woche im Team war und ein zweiter, der bereits nach seinem ersten Arbeitstag gekündigt wurde. Die Vorgehensweise lässt darauf schließen, dass die Welle an Kündigungen nicht vorhersehbar war, sondern plötzlich passiert ist (wie auch damals bei Rockstar Vienna). Gerüchten zufolge soll Obsidian für das nun eingestellte Projekt North Carolina seit 6-7 Monaten keine Zahlungen mehr erhalten haben. Erwischt hat es auch das Southpark Spiel, an dem bereits gearbeitet wurde.

Mitarbeiter aus allen Disziplinen und Bereichen mussten entlassen werden.

Andre Nguyen, Animator bei Obsidian, äussert sich wie folgt:

Fellow Obsidianites who were laid off today…I was lucky, but I’ve been on the other end of that. Your talents will take you far! #keepgoin

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass Obsidian Mitarbeiter kündigen musste. Bereits im April 2011 gab es eine ähnliche Kündigungswelle, die durch die Medien rollte.

Akil Hooper, ein Veterane in der Spielentwicklung schreibt folgendes auf Twitter:

11 years, nearly a dozen shipped titles, Designer, Lead, Producer. 1 cancelled game, survived 7 layoffs, 8th got me. Not a bad track record.

Verfasst von am 14. März 2012. Abgelegt unter Entwickler & Publisher. Du kannst jedem Kommentar zu diesem Artikel folgen durch RSS 2.0. Du kannst kommentieren oder zu diesem Artkel trackbacken

Eine Antwort zu Obsidian kündigt Entwickler

  1. Develop berichtet, dass Bonuszahlungen an das Team nicht ausgezahlt werden konnten, da diese vom Metacritic Wert abhingen. Der Wert, der erreicht wurde: 84
    Der Wert, der erreicht werden musste: 85

    (Quelle: @Gahzcan FNV was a straight payment, no royalties, only a bonus if we got an 85+ on Metacritic, which we didn’t.

    — Chris Avellone (@ChrisAvellone) March 14, 2012)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>