Game City 2012_Rathaus_Festsaal

Die Game City 2013 rückt mit großen Schritten näher und wird so premierenreich wie noch nie! Alle großen Namen der Industrie, darunter Sony, Microsoft, Nintendo, Ubisoft und Electronic Arts haben sich angekündigt und präsentieren ihre neueste Hard- und Software auf Österreichs größtem Gaming-Event von 27. bis 29. September im Wiener Rathaus.

BesucherInnen haben bei freiem Eintritt die Möglichkeit, die neue Xbox One, PlayStation 4 oder einen der Blockbuster-Spieletitel wie FIFA 14 oder Assassin’s Creed IV noch vor Markteinführung ausgiebig zu testen.

Die Game City hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Jugend- und Familienevents Österreichs entwickelt. Rund 63.000 BesucherInnen zählte man 2012, in diesem Jahr ist mit einem neuerlichen Rekord zu rechnen. Denn zwei neue und von der Gaming-Community mit Spannung erwartete Spiele-Konsolen, Xbox One und PlayStation 4 feiern ihre Österreich-Premiere im Rathaus. “Der Zeitpunkt und der einzigartige Rahmen der Game City bieten der Industrie die perfekte Plattform, ihre Neuheiten zu präsentieren. Wir freuen uns sehr, so viele Produkt-Neuheiten ankündigen zu dürfen”, so wienXtra Geschäftsführer und Veranstalter Paul Pitzer.

Zeppelin Studio mit “Schein” im Gepäck

Zeppelin Studios_Schein

Ihren ersten Auftritt auf der Game City feiert das heimische Entwicklerstudio Zeppelin Studio, das sich mit ihrem Game “Schein” den 1. Platz in der Games Competition des Microsoft “Imagine Cup” holte. Die Entwickler über ihre Motivation, bei der Game City dabei zu sein: “Die Game City ist die perfekte Gelegenheit für uns, den österreichi­schen Spielern Schein näher zu bringen. Wir freuen uns besonders darauf, sie in die Welt von Schein eintauchen zu lassen und sind sehr gespannt auf die Reaktionen. Wir möchten außerdem andere Studenten und Jungentwickler dazu inspirieren, ihre Träume zu verfolgen und wollen zeigen, dass es durchaus möglich ist, eine kleine Idee zum Erfolg zu bringen.”

Subotron – Games-Geschichte und Live-Musik

In 40 Jahre Game-Geschichte kann man beim SUBOTRON Stand in der Schmidt-Halle eintauchen. Von Pong bis Pad können hier Eltern den Kindern ihre Videospielvergan­genheit vor Augen führen und gemeinsam eine Reise in vergangene Pixelwelten antreten. Die Subotron Crew steht unter der Leitung von Jogi Neufeld natürlich auch für Fragen rund um theoretische und praktische Aspekte des Kulturgutes Games zur Verfügung. Täglich um 17 Uhr spielen der GAMEBOY MUSIC CLUB und der Musiker Markus Schrodt live auf alten Gameboys, Commodore 64 und anderen Heimcompu­tern ihre 8bit-Kompositionen.